• Software Change und Configuration Management

    SET-LIBER ermöglicht die unternehmensweite Entwicklung, Pflege und Verwaltung Ihrer Software über ein einzigartiges Platt­form­ über­grei­fendes System mit zentraler Datenbasis.

    Central-Point-of-ControlApplication-Server Architektur

Fragen zu SET-LIBER? Sprechen Sie uns an.

Lösung mit SET-LIBER:
Central-Point-of-Control

SET-LIBER verfügt über ein eigenes Berechtigungskonzept, das weit über die Möglichkeiten des Betriebssystems hinaus detaillierte Rollenzuweisungen für an einem Projekt beteiligte SET-LIBER Anwender zulässt.

Sicherheit & Transparenz

Fest definierte Prozesse innerhalb eines Application Lifecycles werden maschinell angestoßen und bieten somit größtmögliche Sicherheit und Transparenz im Entwicklungsalltag.

Informationen auf einen Blick

SET-LIBER zeigt alle Informationen zur Planung und Realisierung von Änderungen, analysiert maschinell Zusammenhänge und gewährleistet eine vollständige Bearbeitung.

Revisionssicherheit

Alle in SET-LIBER verwalteten Software-Objekte, sowohl Objekte der Application Software als auch Meta-Daten wie Aufträge, Steuerungselemente und Prozesse, unterliegen revisionssicher der Versionierung und Historisierung.

Zentrale Datenhaltung

Die zentrale Datenhaltung Ihrer Software-Objekte – unabhängig vom Entstehungs- oder Einsatzort – verschafft die erforderliche Transparenz über Bestände von CIs, aktive Prozesse und den Status der CIs innerhalb deren Prozesse.

Application Server-Architektur

Die SET-LIBER Server-Architektur dient der Partition, Rechner und Plattform übergreifenden Nutzung aller SET-LIBER Funktionalitäten für alle Datenformate der gesamten IT-Infrastruktur des Unternehmens (Mainframe, Work-Stations, Internet/Intranet).

Die SET-LIBER Server-Architektur sorgt dafür, dass mittels eines Application-Servers mit einer zentralen Datenbasis kommuniziert wird und alle Anforderungen der Clients kontrolliert gesteuert werden.

Requestverwaltung

SET-LIBER Clients senden unternehmensweit und ortsungebunden ihre Anforderungen (Requests) von beliebigen Plattformen an den SET-LIBER Application-Server.

Ausführungskontrolle

Der SET-LIBER Application-Server übernimmt die Kontrolle über die Ausführung der Requests und den Transfer der Ergebnisse an die Clients.

Plattformunabhängigkeit

Alle Dienste können auf dem Mainframe (TSO-Client) und Windows angefordert werden. Die SET-LIBER Datenhaltung erfolgt zentral in der Configuration Management Database (CMDB).

Formatfreiheit

Die Inhalte der dort verwalteten Configuration Items (CIs) können jedes beliebige Format aufweisen – unabhängig von deren Ursprungs- und Ziel-Plattformen.